DAV Sektion Schorndorf arbeitet auch in Corona-Zeiten an der Zukunft

Wegen der Corona-Krise kann die Sektion Schorndorf des DAV, wie bereits angekündigt, die Mitgliederversammlung am 24.4. nicht abhalten. Sie wird bis auf weiteres verschoben. Sobald es möglich ist, wieder eine Versammlung stattfinden zu lassen, wird über die Presse und unsere Homepage informiert.22

Ebenso bleiben die Geschäftsstelle sowie unsere Kletterbox bis auf weiteres geschlossen. Die wöchentliche Gymnastik, MTB-Wochenausfahrten, Klettergruppen und alle geplanten Touren und Veranstaltungen bis voraussichtlich Mitte Mai finden nicht statt. Die Schorndorfer Hütte ist bis auf weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Die diensthabenden Hüttenwarte verrichten mit Personen innerhalb ihrer häuslichen Gemeinschaft aber ihren Dienst. Für die Alpenrosenhütte , die geplant am 21. 5. wieder öffnen sollte, ist bisher von der österreichischen Regierung noch keine Regelung getroffen worden. Bei Änderung der Regelungen wird zeitnah über die Presse und unsere Homepage informiert.

Trotz der Krise haben Vorstand und Planungsausschuss zum Bau unserer Vision Alpinzentrum gearbeitet. Über Videokonferenz wurden sowohl interne Treffen, als auch Besprechungen mit dem Architekten und einem Kletterwandbauer abgehalten. Gemeinsam wurden ebenfalls auf digitalem Weg mit Werner Graß aussagekräftige Pläne erstellt, die jetzt zur weiteren Kostenplanung an den Architekten, den Kletterwandbauer sowie an diverse Handwerker zur Kostenermittlung weitergeleitet wurden. Sobald genauere Zahlen vorliegen wird darüber berichtet.

Die Vorstandschaft des DAV wünscht allen eine gute Zeit, Gesundheit und bittet um die Einhaltung der vorgeschriebenen Regelungen zur Bewältigung der Krise. Nur so können die genannten Einrichtungen und Veranstaltungen bald möglichst wieder öffnen und stattfinden.